Titelbild

PROBEN EINSENDEN

Wie kann man eine Genanalyse beim Labor Renner anfordern?
Zur Anforderung reicht es, ein EDTA-Blutröhrchen und das ausgefüllte Anforderungsblatt an das Labor Renner einzusenden. Die Probe muss nicht gekühlt oder zentrifugiert werden.

Wie lange dauert die Durchführung der Genanalyse?
Das Ergebnis der Genanalyse wird Ihnen üblicherweise innerhalb von wenigen Tagen nach Eingang der Probe zugesandt.

Werden die Kosten für eine Genanalyse von den Krankenkassen übernommen?
Eine Rückerstattung der Kosten für die Genanalyse durch die Krankenkassen kann bei diesen beantragt werden, zur Zeit gibt es aber diesbezüglich noch kein einheitliches Vorgehen der Krankenkassen.

Kann ich als Patient direkt eine Genanalyse beim Labor Renner durchführen lassen?
Nein, das Labor Renner führt Genanalysen zu medizinischen Zwecken ausschließlich im Auftrag von Ärzten durch. Sollten Sie als Patient eine Genanalyse wünschen, wenden Sie sich bitte an einen Arzt, dieser wird Sie über die Möglichkeiten einer Genanalyse informieren und diese bei Bedarf anfordern.

Bei Bedarf können wir Ihnen gerne Ärzte nennen, mit denen wir zusammenarbeiten und an die Sie sich wenden können.

Ein genetischer Vaterschaftstest kann direkt beim Labor Renner beauftragt werden, ein ärztlicher Auftrag ist dafür nicht nötig.

Können Probe aus dem Ausland (z.B. Deutschland, Schweiz) an das Labor Renner gesendet werden?
Ja, das ist problemlos möglich. Auf Grund des relativ strengen Gentechnikgesetzes in Österreich ist es aber auch bei Proben aus dem Ausland nötig, dass die Anforderung von einem Arzt unterschrieben wurde.