Titelbild
adobe

OMIM: *191740
Gen: UGT1A1
Locus: 2q37.1

UGT1A1*28 UND
IRINOTECAN-TOXIZITÄT

Was ist Irinotecan?
Irinotecan (Campto) wird als Chemotherapeutikum vor allem zur Behandlung von kolorektalen Tumoren und dem kleinzelligen Lungenkarzinom eingesetzt. Irinotecan muss dafür in der Leber in seinen aktiven Metabolit, SN-38, umgewandelt werden.

Was ist UGT1A1?
Das Enzym UDP-Glucuronosyltransferase (UGT1A1) ist verantwortlich für den Abbau von Irinotecan in eine wasserlösliche Zwischenstufe, die dann über die Niere ausgeschieden werden kann. Eine Variante des UGT1A1-Gens, UGT1A1*28, führt zu einer geringeren Enzymaktivität und damit zu einem verzögerten Abbau von Irinotecan. Träger der UGT1A1*28 Variante haben unter Irinotecan-Therapie ein erhöhtes Risiko für Nebenwirkungen wie Neutropenie oder Diarrhoe.
Die UGT1A1*28 Variante ist auch mit dem Vorliegen des Gilbert-Syndrom (Mb. Meulengracht) assoziiert. Das Gilbert-Syndrom ist durch erhöhte Bilirubinwerte im Serum gekennzeichnet, gilt aber

Welche klinische Bedeutung haben UGT1A1 Genotypen?

Klasse Klasse Häufigkeit Bedeutung
*1*1 Keine *28 Variante nachweisbar 43% Kein Hinweis auf erhöhtes Risiko für Irinotecan-Nebenwirkungen.
*1*28 Heterozygot für UGT1A1*28 45% Leicht erhöhtes Risiko für Irinotecan-Nebenwirkungen
*28*28 Homozygot für UGT1A1*28 12% Erhöhtes Risiko für Irinotecan-Nebenwirkungen



Wann sollte eine Untersuchung auf UGT1A1*28 durchgeführt werden?

  • Die Food and Drug Administration (FDA) empfiehlt in ihren Richtlinien die Bestimmung des UGT1A1-Genotyps vor Beginn einer Therapie mit Irinotecan und eine geringere Anfangsdosierung des Wirkstoffes bei Patienten dem homozygoten *28*28 Genotyp.

    Bei Verdacht auf Morbus Meulengracht kann ebenfalls die Bestimmung des UGT1A1 Genotyps indiziert sein.




  • Weiterführende Links:
  • Guideline der PharmGKB zur Irinotecan-Dosierung

  • Literatur:
  • Gil J, Sąsiadek MM. Gilbert syndrome: the UGT1A1*28 promoter polymorphism as a biomarker of multifactorial diseases and drug metabolism. Biomark Med. 2012;6:223-30.

  • Marsh S, Hoskins JM. Irinotecan pharmacogenomics. Pharmacogenomics. 2010l;11:1003-10.



  • PARAMETER - KATALOG

  • lesen - hier klicken